Kommende Ausstellungen

 

Sammlung PLUS

Teil II: 22.07. - 30.09.2018:

Paartherapie. Interventionen von Ines Braun und Iris Stephan

 

Ab dem 22. Juli verändert sich die Auswahl der Exponate aus der Sammlung des Museums.  Gezeigt werden Werke, die das Künstlerduo Ines Braun und Iris Stephan aus dem Sammlungsbestand ausgewählt hat. Die Kölner Künstlerinnen arbeiten seit rund 10 Jahren als Team zusammen. Ihre Vorlieben für die Natur, für Psychologie und Geschichte, aber auch für das objet trouvé ähneln sich. Fundstücke und Alltagsgegenständen werden verwandelt und neu kombiniert oder auf eigenwillige Weise in künstlerischen Prozessen integriert. Die Tradition des Sammelns spielt hierbei eine wichtige Rolle, denn die meisten Dinge, die sie selbst faszinieren, erzählen Geschichten, sind selbst Relikte einer vergangenen Zeit und transportieren bestimmte Inhalte. So auch in der Ausstellung Paartherapie, wo die Künstlerinnen mit selbst gewählten Kunstwerken aus der Sammlung des Kunstmuseum Ahlen in den Dialog treten. Ihre sogenannten „Raumpaten“ sind Inspirationsquell für neue Bilder, Objekte sowie raumfüllende Installationen. Subtiler Humor und eine spielerische Ironie begleiten den Perspektivwechsel, den ihre Interventionen auslösen.

 

Verfolgen Sie die Entstehung der Ausstellung unter:

 https://koelnerkuenstlerduo.blogspot.com/

 

 


13.10.2018 bis 10.02.2019

 

Brisante Träume – Die Kunst der Weltausstellung

 

in Kooperation mit dem Marta Herford

 

Auf Weltausstellungen spielten die Künste von Anfang an eine bedeutende Rolle bei der Vermittlung der nationalen Identität. Die zweiteilige Ausstellung in Ahlen und Herford erkundet, welche unterschiedlichen Funktionen Kunst im Rahmen von Weltausstellungen spielt - inwieweit sie schmückt, erklärt, wirbt, verführt, fordert oder anklagt. Expo-Kunst vermittelt den internationalen Wettbewerb, markiert ideologische Positionierungen und trägt bei zu den ästhetischen Debatten ihrer Zeit.