Ihr Besuch im Kunstmuseum Ahlen

Besucher-Adresse

Kunstmuseum Ahlen

Museumsplatz 1 / Weststraße 98

59227 Ahlen

Telefon 0 23 82 / 91 83 0

Fax 0 23 82 / 91 83 83

E-Mail

 

Besucherdienst

Telefon 0 23 82 / 91 83 0

 

Unsere neuen Öffnungszeiten

Mi-Fr 14-18 Uhr

Sa, So und Feiertage 11-18 Uhr

Mo und Di geschlossen

Weitere Zeiten nach Vereinbarung

Öffentliche Führungen sonntags 15.30 Uhr

Weitere Führungen nach Vereinbarung

 

Eintrittspreise

Tageskarte                            € 6,00, ermäßigt € 4,00

Familientageskarte             € 12,00

 

Mit öffentlicher Führung

Kombikarte zzgl.                   € 2,50 pro Person

Famillienkombikarte zzgl.   € 5,00

 

Gruppenführungen

Bis max. 20 Personen        € 60,00 zzgl. € 4,00 Eintritt pro Person

Nach 18.00 und Sa, So       € 70,00

Schulklassenführungen     €    3,00 pro Person

 

Restaurant und Café "Chagall"

Restaurant, Café und Vinothek am Kunstmuseum Ahlen

Mit eigenen Tagungsräumen

Telefon 0 23 82 / 91 82 0

E-Mail

Homepage

 

Wenn Sie nach einem Besuch im Kunstmuseum mit einer größeren Gruppe eine Pause im Restaurant und Café "Chagall" machen möchten, bitten wir Sie vorher um telefonische Anmeldung. Danke!

 

Wegbeschreibung

Mit dem Auto

Parkplätze direkt gegenüber dem Museum

Mit der Bahn

Ahlen ist mit der Regionalbahn RE 6 Minden-Düsseldorf und mit der Eurobahn Hamm-Bielefeld zu erreichen. Der Fußweg vom Bahnhof zum Kunstmuseum führt in  rund 10 Minuten durch die Ahlener Innenstadt.

 

Mit dem Rad

Das Kunstmuseum Ahlen ist direkt am WERSE RAD WEG gelegen und bietet sich hervorragend für eine Pause an.

 

 

Barrierefreier Zugang

Das Kunstmuseum Ahlen ist vom Bahnhof aus barrierefrei zu erreichen. Alle Ausstellungs- und Besucherräume sind entweder über entsprechende Rampen oder über den Fahrstuhl zugänglich. Wir bitten Sie um eine kurze telefonische Anmeldung bei der Museumskasse unter Tel. 0 23 82 / 91 83 50.

Im Museum steht ein für Rollstuhlfahrer geeignetes WC zur Verfügung, das auch vom Restaurant aus erreicht werden kann. Beeinträchtigte Besucher können darüber hinaus auch Klappstühle benutzen, die in den Ausstellungsräumen verfügbar sind.

Blinden- und Behindertenbegleithunde können mit entsprechender Legitimation in die Ausstellungsräume mitgenommen werden.