Programm für Schulklassen

 

Fritz Klemm. Malerei, Arbeiten auf Papier.

 

Informationsveranstaltung für Lehrerinnen und Lehrer

am Dienstag, 21.11. 2017 um 15.00 Uhr

Die Veranstaltung ist kostenlos.

 

Termine

Buchbar im Zeitraum vom 09.01. - 26.01.2018

jeweils Di bis Fr 1,5 Stunden von 9.00 -10.30 Uhr oder von 10.45 -12.15 Uhr

Gebühr: € 3,00 pro Schüler

Anmeldung und Information unter Tel. 0 23 82 / 91 83 0 oder per Mail

 

Programm

Entdeckungsreise durchs Museum

 Vorschulkinder und 1. Schuljahr

 

In einem Rundgang durch die Ausstellung stellen wir Euch das Museum als Ausstellungs- und Erlebnisort vor. In den Museumsräumen werden wir ausgewählte Arbeiten näher betrachten. Eine kleine selbst gestaltete Arbeit schließt den Rundgang zum Kennenlernen ab.

 

 

Stuhl, Staffelei, Fenster und Palette - Atelierstillleben
2. bis 6. Schuljahr

 

Der Künstler Fritz Klemm hat seine Umgebung genau betrachtet und die Situation des Künstlers im Atelier zum Bildthema gemacht. Das hat eine lange Tradition, denn bereits die Maler des Barock und viele moderne Maler liebten „Atelierstillleben“. Meistens war der Künstler auch selbst mit auf dem Bild. Bei Fritz Klemm ist das selten und wenn, dann erscheint er nur als Silhouette. Stattdessen rücken die  Gegenstände in den Vordergrund und entwickeln durch laufende Farbe oder lebendige Striche ihr Eigenleben. Nach dem Ausstellungsrundgang werden wir selbst gesammelte Ideen zu eigenen Stillleben arrangieren und malerisch ausarbeiten.

 

 

Der Raum – von der Malerei zur Collage
7. - 10. Schuljahr

 

In der Geschichte der modernen Kunst gibt es verschiedene Formen einer Abkehr vom rein illusionistischen Raum. Auch bei Künstlern wie Fritz Klemm, der Bilder malt und mit dem Vokabular einer gegenständlichen Kunst arbeitet, ist diese Veränderung zu sehen. Der Rundgang führt zu Beispielen, die den perspektivischen Raum durch Nahsichten und Materialeindrücke aufbrechen und nimmt seine späten Papierarbeiten in den Blick, in denen die „Wand“ eine besondere Form zwischen konkreter Abgrenzung und räumlicher Öffnung gewinnt. Der experimentelle und erweiterte Umgang mit Karton und Papier, das gefaltet, geschnitten und bezeichnet wird, gestaltet einen individuellen Raumeindruck. Diese erweiterte Handhabung von Papier ist Mittelpunkt einer kleinen praktischen Arbeit.

 

 

Die Programme sind buchbar im Zeitraum vom 09.01.- 26.01.2018

jeweils Di - Fr 1,5 Stunden von 9.00 -10.30 Uhr oder von 10.45 -12.15 Uhr

Gebühr: € 3,00 pro Schüler

Anmeldung und Information unter Tel. 0 23 82 / 91 83 0 oder per Mail